Forum

Eine vielseitige und facettenreiche Veranstaltung

Die Zukunft erspüren

Am Wochenende um den 11. & 12. Mai wurden die 18 Projekte der diesjährigen Kandidaten von Forecast vorgestellt und der Öffentlichkeit in einem erlebnisreichen Programm am Haus der Kulturen der Welt (HKW) präsentiert. Das zweitägige Forecast Forum setzte sich nicht nur zum Ziel, eine neue Generation von Künstler, Designer, Musiker und Kuratoren aus der ganzen Welt zu unterstützen und zu fördern, sondern gab den Teilnehmern auch die Möglichkeit, ihre künstlerischen Projekte in einem selbst gewählten Format frei zu präsentieren. So entstand ein vielfältiges und facettenreiches Panorama, zu dessen Abschluss jeder Mentor ein Projekt auswählte und in den kommenden sechs Monaten begleiten wird.

Die Mentoren haben in diesem Jahr die folgenden sechs Kategorien festgelegt: Looking, Beyond Radio, Composition, Living Matter, Invasive Design und Moving Image.

Die Projekte der jeweiligen Kategorien wurden über die zwei Veranstaltungstage verteilt präsentiert: am Freitag zeigten die Mentees von David Elliott, Holly Herndon und Peter Meanwell ihre Projekte, am Samstag die von Laura Lima, Tulga Beyerle und Omer Fast. Sie nahmen die Zuschauer mit auf eine Reise durch das gesamte Gebäude (das vollständige Programm finden Sie hier). Die Besucher waren eingeladen, jederzeit in das Programm einzusteigen und den Präsentationen beizuwohnen. Zum Abschluss des zweitägigen Forums wurden die Finalisten am Samstagabend bekannt gegeben. 

 

Programm

 

Freitag, 11. Mai ab 18h

LOOKING / BEYOND RADIO / COMPOSITION

Die Teilnehmenden in dieser Kategorie führten in verschiedenen Teilen des HKW Performances und Präsentationen auf und nahmen so die Zuschauenden auf eine Reise durch das gesamte Gebäude mit.

Looking — Mentor: David Elliott

Der Moment des Betrachtens, und nicht nur des Sehens, impliziert einen aktiv erforschenden Vorgang. Durch ihre Kunst und künstlerischen Praktiken brechen die drei Teilnehmenden mit den starren (Seh-)Gewohnheiten unserer Gegenwart.

Mit Präsentationen von (UK); Sarah Naqvi (IN); Abhijan Toto (IN)

Beyond Radio — Mentor: Peter Meanwell

Die Teilnehmenden vertiefen sich in die Möglichkeiten, die das Radio im digitalen Zeitalter ausschöpfen kann: sie stellen es als Infrastruktur, als künstlerisches Medium und als Raum für Performance dar und verleihen dem Radio so die Macht, seine Zuhörerschaft über Zeit und Ort hinweg miteinander in Verbindung zu setzen.

Mit Präsentationen von Julia E Dyck (CA); RADIOEE.NET (US, AR); Emiddio Vasquez (CY)

Composition — Mentor: Holly Herndon

Obwohl die drei Kandidat*innen aus verschiedenen Teilen der Erde stammen, ähneln sich ihre künstlerischen Herangehensweisen: alle drei weiten das Konzept der Komposition aus, indem sie es durch Klang und andere Aspekte zeitbasierter Arbeit ergänzen.

Mit Präsentationen von HIBOTEP (ET); Jessika Khazrik und The Society of False Witnesses (LB); MIIIN (KR)

 

Samstag, 12. Mai ab 16h

LIVING MATTER / INVASIVE DESIGN / MOVING IMAGE

 

Living Matter — Mentor: Laura Lima

Für die drei ausgewählten Künstler*innen besteht alles aus Materie – sowohl immaterielle Phänomene wie die global agierende Börse als auch traditionelle afrikanische Familienstrukturen. Sie stellen sich der Herausforderung, lebendige Materie in einen kommunizierbaren künstlerischen Prozess zu überführen.

Mit Präsentationen von Arthur Ban (BI); Saverio Cantoni (IT); Vanessa Brazeau (CA)

Invasive Design — Mentor: Tulga Beyerle

Die Projekte dieser Kategorie widmen sich erfindungsreichem Design, das die oft scheinbar statische Institution des Museums neu durchdringt, um so die Komplexität und die gesellschaftlichen Umbrüche des 21. Jahrhunderts widerzuspiegeln.

Mit Präsentationen von Corina Angheloiu (RO); Commonplace Studio (CA, NL); Anais Borie, Aram Lee und Ottonie von Roeder (FR, KR, DE)

Moving Image — Mentor: Omer Fast

Jedes der eingereichten Projekte erforscht das zeitbasierten Medien innewohnende Potenzial, um subversive Narrative zu entwickeln – und nutzt dieses Potenzial zugleich, um Einblicke in eine Parallelwelt zu eröffnen, die nach ihrer eigenen Logik funktioniert.

Mit Präsentationen von Eliane Esther Bots (NL); María Molina Peiró (ES); Omar A. Chowdhury (AU)

 

22.30h

Bekanntgabe der Finalist*innen für das sechsmonatige Mentorenprogramm, mit anschließendem Empfang und Musik

Eintritt frei

Alle Präsentationen finden in englischer Sprache statt

Mit einem Ausstellungsdesign von FAKT

 

Finde mehr über die ausgewählten Projekte heraus.

 

Photo: Omer Fast, Still from Continuity