Liliana Piskorska

Public Displays of Affection

 

Liliana Piskorskas Videokunst-Projekt Public Displays of Affection thematisiert die gewaltigen Umbrüche, die Polens Gesellschaft in den letzten Jahren erfahren hat.

 

„In schockierender Geschwindigkeit hat die zutiefst konservative neue Regierung Gesetzesänderungen vorgenommen und dabei demokratische Verfahren umgangen. In Reaktion darauf rollte eine Welle des Protests durch das Land. Hunderttausende gingen auf die Straße und forderten die Demons-tration als Mittel für sich ein. Ich möchte den Fokus auf die Demonstration an sich richten sowie auf den Moment, in dem die gegnerischen Seiten in Kontakt treten und ihre jeweiligen Anschauungen artikulieren – auf die absolute Unver-ständlichkeit ihrer jeweiligen Sprachen. Und dazwischen von Kopf bis Fuß ge-panzerte Polizeitrupps, jegliche individuellen Eigenschaften verborgen hinter Schichten aus Metall, Kevlar und Hartplastik.“

Liliana-Piskorska-1_web
Collage 4, from the series Methods of camouflage in contemporary Poland
Credit: Liliana Piskorska, 2016

Für Forecast verarbeitet Piskorska die aktuellen sozialen Phänomene in Polen auf subversive Weise in Performance, Video und Fotografie. Es geht ihr darum, die zunehmenden Erschütterungen festzuhalten, die sich in der öffentlichen Unruhe abzeichnen und von einem möglichen Wandel künden.

In Methods of Camouflage in Contemporary Poland, einem Projekt von 2016, das sich aus Fotografien, Videos und Objekten zusammensetzt, untersuchte Piskorska zuvor, wie sich Polens Rechte nationale Farben und Symbole aneignet. Sie erwarb patriotische Gegenstände, die sie verwendete, um verschiedene Arten zu testen, sich in der Stadt zu tarnen; als umgekehrte Maskierung bedeutete das Projekt eine visuelle Manifestation, in der Helligkeit und Sichtbarkeit von zentraler Bedeutung sind.

Liliana Piskorska studierte an der Kunstfakultät der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń, Polen. Ihre Arbeiten umfassen Skulpturen, Zeichnungen, Performances, Happenings u. a.. Weitere Informationen unter lilianapiskorska.com.